Aus unserem Gemeindeleben 

Der Gemeindekirchenrat möchte ein lebendiges Gemeindeleben gestalten. Dieses wird aber nur gelingen, wenn Hauptamt, ehrenamtliche Mitglieder des Gemeindekirchenrates und möglichst viele Gemeindeglieder je nach ihren Gaben und Kräften mit dazu beitragen. Unsere Angebote richten sich ausdrücklich auch an Personen, die keiner christlichen Kirche angehören.

  Ferner arbeitet die Gemeinde in verschiedenster Weise mit anderen Akteuren vor Ort zusammen.
  Regelmäßige Gottesdienste, Kirchenmusik, Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen und Gemeindekreise sind unsere gegenwärtigen Haupttätigkeitsfelder. Diese möchten wir gerne ausdehnen und nehmen dafür Ihre Anregungen, Kritiken, Hinwiese und Ihre Hilfe gerne entgegen.
  Seit Gründung christlicher Gemeinden gehört die Diakonie zu ihren Kernaufgaben. So heißt es "Einer trage des anderen Last" (Galater 6,2) Es wäre schön, wenn sich eine Gruppe fände, die einen regelmäßigen Besuchsdienst in unseren Gemeinden aufbauen könnte.
  Die herkömmlichen Gemeindeangebote sind nicht "jedermanns Sache". Es besteht aber vielfältiger Gesprächsbedarf über "Gott und die Welt". Ein Gesprächskreis könnte ein weiteres Angebot unserer Gemeindearbeit darstellen. Aber auch dieser Kreis bedarf einiger Personen, die bereit und fähig sind diese Aufgabe durchzuführen.
Auf den folgenden Seiten vermitteln wir einige Eindrücke aus unserem Gemeindeleben.

Bilder aus unserem Gemeindeleben

 

 Klinke DeVries 4 300

Konzert in der Pechauer Kirche am 31. August 2018 mit dem Duo Bernd Klinke & Marco de Vries

 

 Orgelpfeife Calenberge 300

Am 18. August 2018 konnte mit einem Konzert die neue elektronische Orgel in Calenberge eingeweiht werden. Das Instrument kann manuell bespielt werden. Es verfügt aber auch über eine Selbstspieleinrichtung. Die Volksstimme berichtete am 17.08.2018 mit einem Artikel "Neue Orgel erklingt zum Dorffest".

 

 Begegnungskonzert TR 0680 1 300

In der Randauer Kirche St. Sophie fand am 8. Juni 2018 ein Begegnungskonzert der Gemischten Chöre Salutra und Die Kreuzhorster statt.Das gemeinsame Konzert war gut besucht. Hoffentlich wird es einmal eine Folgeveranstaltung geben.

Gedenken 2018 der Kriegsopfer   Gedenken 2018 der Kriegsopfer

Am 21. Januar 2018 wurde auf dem Pechauer Kirchfriedhof wieder an den Bombenangriff vom 21. Januar 1944 erinnert. Die Magdeburger Volksstimme berichtete im Vorfeld darüber. Hier der Artikel der Volksstimme. Die Volksstimme selber erreichen Sie unter der Website www.volksstimme.de 

Gemischter Chor "Viktoria" Bad Salzelmen e.V. in der Calenberger Kirche Advent 2017

Gemischter Chor "Viktoria" Bad Salzelmen e.V. in der Calenberger Kirche Advent 2017

Konzert "Die Kreuzhorster" am 1.12.2017 in der Pechauer Kirche

Der gemischte Chor "Die Kreuzhorster" veranstaltete am 1.12.2017 unter Leitung von Frank Satzky einen Chorabend "Vom Hauch der Weihnacht still umweht".